Checkbox in Adressfragen mit Sprung versehen?

Wir haben eine Frage vom Typ „Adressfrage“ angelegt, die nur eine Checkbox enthält (oder natürlich auch noch andere Fragen oder Textfelder).
Es soll nun ein Sprung eingerichtet werden, der bei angehakter Checkbox zu einer bestimmten Frage springt, bei unangehakter Checkbox zu einer anderen Frage.

Die Frage ist so aufgebaut:


10-02-2014 23-02-08

 

Die Sprünge werden dann so eingebaut:

10-02-2014 23-01-12

Wichtig ist die Einstellung „gleich (Zahlen/Dropdown)“ und der Wert „1“. Der Wert „1“ steht für die angehakte Checkbox, der Vergleichsoperator „gleich (Zahlen/Dropdown)“ ist nötig, weil es sich um eine Checkbox in einer Adressfrage handelt und nicht um eine normale Single- oder Multiple-Choice-Frage, denn hier wird die aktivierte Checkbox als Textvariable abgelegt (auch wenn sie „1“ enthält).

 

Die nicht aktivierte Box wird als „Missing“ abgelegt (also nicht als „0“ sondern als „kein Wert“). Dies ist nicht zu verwechseln mit „Keine Angabe/Weiss nicht“ (dies wäre „0“).

Die Frage sieht live so aus:

10-02-2014 23-01-47

Voilà!

 

Checkbox bei Adressfrage – Einzug / kein Einzug

Bei Adressfragen können mittels der eigenen Felder auch Checkboxes eingefügt werden (Kästchen zum Anhaken und Abhaken). Diese Kästchen (inkl. des nachfolgenden Texts) können an zwei unterschiedlichen Stellen (siehe Bild unten) plaziert werden.

Normale Plazierung:

%CHECK%Hier der Text

Eingerückte Plazierung (Underline-Zeichen rückt die Box ein):

%CHECK%_Hier der Text

Im Admin-Bereich sieht dies dann so aus:

Und Live so:

AGB Frage (Checkbox akzeptieren, Pflichtfrage, mit scrollbarer AGB-Lesebox)

Sie können sehr einfach eine Frage in Ihre Umfrage integrieren, bei welcher die Teilnehmenden eine Checkbox anhaken müssen (gleichzeitiges Akzeptieren der AGB), um weiter zu gelangen.
Die Frage sieht dann so aus, wie das Beispiel ganz unten (siehe Screenshot).
Um eine solche Frage zu erfassen, gehen Sie in mehreren Schritten vor, denn die Optionen, die Sie benötigen, werden standardmässig nicht angezeigt, erst, wenn die Frage schon einmal teilweise angelegt ist. Also los:

1. Erfassen Sie eine Frage vom Typ „Adressfrage“, geben Sie einen Fragetext vor, z.b. „Bitte akzeptieren Sie die folgenden AGB, um an der Befragung teilzunehmen“. In der Maske, in der Sie die Frage konfigurieren, wählen Sie alle Häkchen ab (Anrede, Vorname, usw.), setzen anstelle aber ein Häkchen bei „Eigene Felder“ und zwar bei „Feld 1“. Ins Feld 1 schreiben Sie:

%CHECK%Ich bestätige hiermit, die %LAY AGB LAY% gelesen zu haben und akzeptiere diese.

Wichtig sind die Codes %CHECK% und die Codes %LAY und LAY% – mit diesen steuern Sie das eigene Feld so, dass
a) Eine Checkbox davor erscheint (…anstatt eines Textfelds wie üblich bei eigenen Feldern) – dies mit dem Code %CHECK%
b) das Wort AGB mit einem Link hinterlegt ist, der dann bei Klicken dem Teilnehmenden die Langform der AGB auch effektiv anzeigt – dies die Codes %LAY und LAY% jeweils vor und nach dem zu verlinkenden Text.

Speichern Sie die Frage. Sie wird Ihnen dann zur Bestätigung im Testmodus angezeigt. Klicken Sie dort dann auf den Link „Nein, hier will ich etwas ändern“. Die Maske zur Bearbeitung der Frage erscheint wieder. Aber Achtung! Jetzt sieht sie so aus:

Jetzt wird nämlich ganz unten unter dem Kasten für die „Eigene Felder“ eine neue, zusätzliche Option angezeigt. Das System hat nämlich erkannt, dass Sie die Codes %LAY und LAY% verwendet haben und stellt Ihnen jetzt ein Zusatzfeld zur Verfügung (siehe Screenshot 1, ganz unten rechts auf dem Bild). Dort können Sie Ihre Langform der AGB (bis zu 65’000 Zeichen, das sollte genügen 😉 deponieren. Speichern Sie die Frage nochmals.

Fertig! Bei Klick auf „AGB“ wird nun eine Scollbox eingeblendet, in welcher die Langform der AGB für die Teilnehmenden angezeigt wird und gelesen werden kann.

Das sieht dann so aus: voilà!