Plausibilitätstest für angelsächsisches Datumsformat yyyy-mm-dd

Unter “Fragebogen > Plausibilität” finden Sie einen fertig eingerichteten Plausibilitätstest für das deutsche Datumsformat dd.mm.yyyy. Um einen Plausibilitätstest für ein Textfeld (oder ein Feld in einer Adressfrage) auf ein abweichendes Datumsformat, z.B. auf das amerikanische oder englische Datumsformat, zu erfassen, verwenden Sie einfach den Test “Regular Expression”. Dies sind sehr leistungsfähige “Masken” mit vielen standardisierten Funktionen, die eine Zeichenkette prüfen und entsprechend authorisieren oder nicht.

Für das amerikanische Datumsformat yyyy-mm-dd verwenden Sie folgende Regular Expression:

^(19|20)\d\d[- /.](0[1-9]|1[012])[- /.](0[1-9]|[12][0-9]|3[01])$

Wie im Bild kann diese einfach mit Copy/Paste eingegeben werden.

 

 

Weitere Infos und zahlreiche Beispiele zu Regular Expressions finden Sie unter http://www.regular-expressions.info/ – Haben Sie selbst eine spannende Regular Expression für Ihre Plausibilitätstest herausgefunden? Fügen Sie diese doch als Kommentar diesem Artikel bei.

 

 

 

 

 

Multiple-Choice-Fragen: mindestens n Antworten auswählen via Plausibilitätstest

Möchten Sie eine Multiple-Choice-Frage so konfigurieren, dass ein Teilnehmer eine Mindestanzahl von Antwortvorgaben auswählen muss, damit die nächste Frage erscheint? Wir haben dafür zwei spezielle Plausibilitätstests vorgesehen. Erstellen Sie als erstes Ihre Multiple-Choice-Frage wie gewohnt unter “Fragebogen > Neue Frage erstellen” oder bearbeiten Sie eine bestehende MC-Frage mit “Fragebogen > ändern”.

Dies ergibt dann folgendes Bild in der Vorschau:

Fügen Sie nun unter “Fragebogen > Plausibilitätstest” einen Plausibilitätstest ein, in dem Sie dort bei der entsprechenden Frage auf “neuer Test” klicken:

Richten Sie den Plausbilitätstest ein, in dem Sie die Auswahl “Multiple-Choice-Fragen: mind. n Antworten ausgewählt” auswählen und stellen Sie gewünschte Anzahl Mindestantworten hier ein, im Beispiel sind dies 2. Der Test soll auf die Antwort (…und nicht auf den Antworttext, ggf. im Textfeld unter “Andere Themen:”) angewendet werden. Fügen Sie dann den Plausibilitätstest hinzu, klicken Sie auf “Testelement hinzufügen”.

Klicken Sie dann, wenn die Seite neu geladen wird und der Test angezeigt wird, auf “weiter…”

Ergänzen Sie die Konfiguration, in dem Sie den Text erfassen, der erscheinen soll, wenn der Test nicht erfüllt ist (also weniger als 2 Antworten ausgewählt werden). Im Beispiel hier: “Bitte wählen Sie mindestens zwei Themen aus.” Zudem soll der Test immer verbindlich durchgeführt werden, d.h. die Antworten müssen zwingend gegeben werden, und die Aufforderung zur Korrektur wird immer wieder gezeigt, bis mind. 2 Antworten gegeben werden.

Speuchern Sie dann den Test. Wenn Sie nun unter “Fragebogen” die Frage oder den ganzen Fragebogen testen, sieht das so aus (zu sehen schon die Meldung, wenn nur eine Antwort ausgewählt wird):

Sie können den Plausibilitätstest auch so einrichten, dass Sie Zwischentitel in Ihrer MC-Frage verwenden können. Der Plausbilitätstest prüft dann, ob in einer bestimmten oder mehreren Zwischentitel-Gruppen (Abschnitten) mindestens die geforderte Antwortanzahl ausgewählt worden ist. Als Beispiel legen wir erst einmal drei Zwischentitel an, unter “Fragebogen” auf “ändern” (bei Ihrer Multiple-Choice-Frage) klicken und dort unter “Zwischentitel (zwischen Antwortoptionen)” auf “zeigen” klicken, um die Optionen einzublenden.

Geben Sie hier Ihre Zwischentitel wie im Bild ein (einmal vor Item 1, vor Item 7 und vor Item 9).
Das sieht dann Live so aus:

Bei den Plausibilitätstests können Sie nun den Test “MC-Fragen: mind. n Antworten in Zwischentitelgruppe x” wählen. Fügen Sie hier nun zweimal (!) einen Test ein, einmal für mindestens 1 Fragen in Zwischentitelgruppe 1 (dann “Testelement hinzufügen” klicken), dann nochmals den Test “mind. 1 Antworten in Zwischentitelgruppe 2″ (wieder “Testelement hinzufügen” klicken).

Schliessen den Test dann ab mit “weiter…”

Das sieht dann LIVE so aus. Der Teilnehmer muss nun für den ersten und zweiten Abschnitt jeweils mindestens eine Antwortoption auswählen, sonst reklamiert das System und bittet um Ergänzung.

Tabellenfragen Plausibilitätstest: mindestens 1 Antwort über alle Zeilen hinweg muss ausgewählt sein

Eine spezielle Situation: Sie haben eine Tabellenfrage vorliegen und möchten diese als Pflichtfrage stellen, d.h. der Teilnehmer muss Antworten abgeben, sonst erscheint die nachfolgende Frage nicht. Bei Tabellenfragen prüft die Pflichtfunktion für jedes Item/jede Zeile in der Tabelle, ob das Item/die Zeile bewertet wurde. Fehlt eine oder mehrere Bewertungen, wird die Frage nochmals gestellt und die noch fehlenden Zeilen werden rot hervorgehoben. In bestimmten Situationen genügt es aber, wenn nur eine einzige Zeile bewertet wird. Dabei dürfen alle anderen Zeilen unbewertet bleiben. Auch diesen Fall können Sie abbilden, verwenden Sie jedoch anstelle der “Pflichtfrage”-Option direkt in der Maske zur Änderung der Frage die Funktion “Plausibilitäts-Tests”.

Klicken Sie unter “Fragebogen” auf “Plausibilitäts-Tests” (rechts oben bei den Optionen, siehe Screenshot oben). Klicken Sie dann auf die Tabellenfrage, bei der der Test hinzugefügt werden soll (“neuer Test”). Bei Tabellenfragen sieht die Maske anders aus als bei anderen Fragetypen. Sie haben hier lediglich die Wahl, ob Sie den Test “Mindestens eine Zeile wurde beantwortet (Pflicht, aber nicht für alle Zeilen)” hinzufügen möchten und welcher Text erscheinen soll, wenn dem nicht so ist (z.B. “Bitte wählen Sie mindestens eine Antwortoption in der gesamten Tabelle aus.”)

Wenn Sie dies so eingerichtet haben, klicken Sie auf “Speichern – fertig”. Der Test ist nun aktiv. Sie können diese im Testmodus unter “Fragebogen > Ganzen Fragebogen testen” oder im Live-Test überprüfen. Das sieht dann Live so aus (hier wurde die Frage bereits beantwortet, aber keine einzige Antwortoption ausgewählt):